Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  

 "Die wichtigste Person

in Deinem Leben bist Du!"

Klangarbeit - mit Musik und Stimme Heilung unterstützen

Schon die Urvölker ließen der Musik eine besondere Bedeutung zukommen. Sie diente nicht nur der Geselligkeit, sondern galt als friedensstiftend, verbindend, magisch, Unheil abwehrend,beruhigend und heilend. Auch in alten Schriften wird von der heilenden Wirkung der Musik berichtet. "So nahm David die Harfe und spielte mit seiner Hand; so erquickte sich Saul, und es ward besser mit ihm." In der griechischen Antike wird der Musik die Reinigung der Seele zugesprochen. Aufzeichnungen belegen, dass in einem Krankenhaus in Bagdad der persische Arzt und Psychologe Ali ibn al-Abbas al-Majusi, auch als Haly Abbas bekannt ( †  ca.994), gegen viele Leiden lieblichen Gesang und das auflegen der Kastenleiern mit Erfolg verordnete.

Heute hat die Wissenschaft die Wirkung der Musik auf Psyche und Gesundheit belegt. So wird die Musik immer häufiger zur Unterstützung der Heilung, aber auch zur Konzentrationsförderung und bei Lernstörungen eingesetzt.

In meiner Praxis setze ich überwiegend, die von mir in einem Baukurs selbst gefertigte Körper Tambura ein. Sie wurde von Bernhard Deutz 2002 zunächst für die Arbeit mit Wachkomapatienten entwickelt und eingesetzt. Inzwischen arbeiten viele Therapeuten und Menschen mit Heilberufen  erfolgreich mit diesem, inzwischen vielfach nachgeahmten Instrument.

Anders, als die Klangschalen, liegt die Körper Tambura mit ihrer, dem menschlichen Körper angepassten Rundung, und durch das geringe, sich auf die Fläche verteilende Gewicht, angenehm leicht auf dem Körper auf.

Durch das Anspielen der 28 Saiten in Tamburastimmung (a-d'-d'-d wiederholt sich 7fach und endet auf einem tiefen Basston D) entsteht ein allumfassender Klangteppich, der den ganzen Körper leicht mitschwingen lässt.

Die bespielten Menschen empfinden dieses Gefühl meist als sehr angenehm und sprechen davon, dass es ihnen Geborgenheit und das Gefühl bei sich zu Hause anzukommen vermittelt. Die Vibration fördert nachweislich die Durchlässigkeit, die Atmung und die Körperwahrnehmung.

In meiner Praxis habe ich mit der Tambura schon viele gute und auch berührende Erfahrungen mit allen Altersklassen gemacht. Auch für Schwangere, das ungeborene Kind und Säuglinge eignet sich das Bespielen mit der Tambura zur Förderung des allgemeinen Wohlbefinden. Die Bespielung von Säuglingen in Einzelbehandlungen erfolgt, indem das Instrument mit der konkaven Rundung nach oben gedreht, und in einen niedrigen Ständer eingespannt, von unten bespielt wird.

Bei der Bespielung von Gruppen, Tieren und zur Begleitung von Meditationen, Obertongesängen und Tonings, spanne ich die Tambura meist ebenso in einen höheren Ständer. So werden die Zuhörer von dem heilsamen Klang umhüllt.

Durch ihre Leichtigkeit und einen Transportrucksack eignet sich die Tambura auch für den Hausbesuch.

Außerhalb des Praxisbetriebes nutze ich die Vielfalt dieses wunderbaren Instruments auch während meiner Konzerte - Mehr dazu siehe unter "Konzerte" .

Meine CD mit Texten zur Herzöffnung, um sich selber besser annehmen zu können, und meditativer Musik mit der Tamdura, kann bei mir bestellt werden - Mehr dazu und eine Möglichkeit zum Reinhören siehe unter "Meine CD erwerben"

Auf Social Media teilen